Bürgerinitiative Grossgemeinde Leitzersdorf - Durchblick September 2009


 
 
 
Schriftgröße + Schriftgröße Schriftgröße -
Home arrow Presse arrow Der Durchblick arrow Durchblick September 2009
Durchblick September 2009 PDF Drucken E-Mail
Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Berichte zu aktuellen Themen

 

  • Sanierung EICHENSTRASSE (KG Leitzersdorf)
    Bereits kurze Zeit nach der Fertigstellung der Asphaltierungsarbeiten ist die Eichenstraße wieder ein Sanierungsfall. Seit Monaten ist bekannt, dass durch Setzungen entlang des Straßenrandes das Wasser bei Regen nicht mehr in die dafür vorgesehenen Einlaufschächte abrinnen kann, sondern zwischen diesen große Wasserseen bildet. Als Folgeerscheinung davon werden diese Setzungen des Erdreiches verstärkt und die Wasserseen bei Regen noch größer. Leider wurde die Gemeinderegierung erst nach Intervention von Altbürgermeister Franz Schöber tätig und reklamierte beim ausführenden Unternehmen. In den nächsten Wochen soll angeblich mit der Sanierung seitens der Baufirma begonnen werden.

 

  • Gestaltung BUCHENSTRASSE (KG Leitzersdorf)
Am Montag den 14.09.2009 fand mit den Anrainern, Vizebgm. Thomas Celig (SPÖ) sowie Ortsvorsteher von Hatzenbach Gerhard Ratsch (ÖVP) als Gemeindevertreter und der ausführenden Baufirma (Fa. Leithäusl) eine Begehung über die Gestaltung der Buchenstraße statt. Laut Aussage von Vizebgm. Thomas Celig dient die Eichenstraße als Vorbild. Die seitens der BGL von Beginn an kritisierten Rasengittersteine sollen jedoch nicht mehr verbaut werden. Informationen der Anrainer zu Folge wurde der vielfach geäußerte Wunsch nach einem zweiten Abstellplatz für das Auto von Vizebgm. Thomas Celig kategorisch abgelehnt. Anregungen und Anliegen seitens der betroffenen Bevölkerung wurden in keiner Weise berücksichtigt oder aufgenommen. Über die Ausführung herrscht somit große Unzufriedenheit und Unruhe. Es dürfte die Gemeinderegierung noch nicht wahrgenommen haben, dass sie als Dienstleister der Gemeindebevölkerung zu arbeiten hat. Somit wurde eine weitere Möglichkeit zur Gestaltung einer Wohnstraße mit und für die Bevölkerung um viel Geld (Kostenvoranschlag ca. € 120.000,--) vertan.

 

  • LINDENSTRASSE (KG Leitzersdorf)
    Derzeit gibt es keine Ablaufschächte für das Oberflächenwasser in der Lindenstraße, somit bilden sich bei Regen, sehr zum Unmut der dortigen Bewohner, Wasserseen. Nun sollen aufgrund eines Beschlusses in der letzten Gemeinderatssitzung die Hausanbindungen asphaltiert werden. Ein weiterer Schildbürgerstreich zu Lasten des Gemeindebudgets und vermutlich ein Provisorium für viele Jahre. Wenn man schon Geld investiert, so sollte man zumindest in einer sinnvollen Reihenfolge investieren. Zuerst sollte ein Plan über die Gestaltung der Straße gemeinsam mit der Bevölkerung erarbeitet und abgestimmt werden und dieser dann nach Maßgabe der finanziellen Mittel Schritt für Schritt umgesetzt werden.

 

  • Kindergarten:
    Nach langwierigen Planungsarbeiten und mehreren Anläufen wurde nun endlich mit den Ausbauarbeiten für die 3. Kindergartengruppe begonnen. Das Projekt soll rechtzeitig bis zu den nächsten Gemeinderatswahlen fertiggestellt werden.

 

  • Sportbegeisterte:
    Trotz Intervention und Herabsetzung der Benützungsgebühren für den Turnsaal in Leitzersdorf auf Betreiben der BGL konnte eine Pauschale Saisongebühr für die Sportbegeisterten nicht verhindert werden. Als Folge der Saisongebühr anstelle eines Zehnerblockes findet das Seniorenturnen in der Turnhalle Leitzersdorf leider nicht mehr statt. Bewegungsfreudige Senioren fanden in Spillern ihre neue Heimat.

 

  • Finanzielles:
    Die Gemeinderegierung lehnt jegliche Investitionen, die an die Gemeinde herangetragen werden, mit dem Hinweis auf die angespannte finanzielle Situation der Gemeinde ab. Nun liegt seit Mai diesen Jahres ein Ansuchen um Kauf eines Baugrundstückes in Hatzenbach auf der Gemeinde, welches bis jetzt nicht behandelt wurde. Ein Verkauf würde die Gemeindekasse entlasten und zusätzliche Investitionen ermöglichen.

 

  • Briktiushaus Kleinwilfersdorf:
    Nach mehrmaliger Ablehnung durch die Vertreter von ÖVP und SPÖ im Gemeindevorstand wurde in der Gemeinderatssitzung vom 9. Juni 2009 durch den Dringlichkeitsantrag der BGL der Umbau des Briktiushauses beschlossen. Nach Einholung der notwendigen Angebote konnte nun mit den Bauarbeiten begonnen werden. Diese werden wieder größtenteils mit tatkräftiger Unterstützung der Ortsbevölkerung von Kleinwilfersdorf durchgeführt.

 

  • Flower Power:
    Die auf dem Dorfanger in Kleinwilfersdorf aufgestellte moderne Skulptur von der Künstlerin Aya Swoboda aus Oberrohrbach gestaltet, wird am 4. Oktober 2009 im Rahmen des diesjährigen Erntedankfestes durch Herrn Pfarrer Franz Forsthuber gesegnet.

< zurück   weiter >
Links
Facebook TwitterTwitter

©2020 BGL-Bürgerliste Grossgemeinde Leitzersdorf